Entfernung der Schweißdrüse vom Facharzt -
Information und Terminvereinbarung:
☎ 0800 - 678 45 65

 

Entfernung der Schweißdrüse

Grundsätzliche Informationen

Beratung zur Entfernung der Schweißdrüse

Vorbereitung auf eine Entfernung der Schweißdrüse

Die Operation Entfernung der Schweißdrüse

Mögliche Komplikationen der Entfernung der Schweißdrüse

Heilungsverlauf einer Entfernung der Schweißdrüse und was muß nach der OP beachtet werden?

Was zeichnet unsere spezialisierten Fachärzte aus?

Empfohlene Fachärzte für Ihre Entfernung der Schweißdrüse

Über uns

Kosten und Preis Entfernung der Schweißdrüse

Termin oder weitere Unterlagen anfordern

Impressum und Datenschutz

Seitenübersicht


Informationsunterlagen Entfernung der Schweißdrüse

 

Ihr Weg zu einer Entfernung der Schweißdrüse -
Die Beratung zum "Schweißdrüsen entfernen"

 

Die Operation selbst ist ein Teil der Gesamtbehandlung Entfernung der Schweißdrüse. Die gesamte Behandlung besteht aus:

1.) Arztwahl
2.) Beratung und individuelles Angebot
3.) OP-Vorbereitung und Implantat-Anpassung
4.) OP selbst
5.) OP-Nachsorge, Heilungsverlauf inkl. Nachkontrollen

Ohne Beratung keine OP. Bevor Sie sich für einen Eingriff entscheiden, ist eine umfassende Beratung notwendig, um Behandlungsfehler und Fehlentscheidungen zu vermeiden.

Eine Beratung soll Ihnen helfen, alle Risiken und Möglichkeiten abzuwägen, so dass Sie frei entscheiden können, ob eine Operation für Sie in Frage kommt. Auch der genaue Kostenrahmen kann erst nach einer individuellen Beratung genau definiert werden, da der entstehende Operationsaufwand sehr individuell ist.

Beratungszeit

Eine umfassende Beratung dauert ca. 30 Minuten bis 1 Stunde. Unsere spezialisierten Fachärzte halten spezielle Sprechzeiten nach Absprache zur Verfügung, so dass auch Sprechzeiten z. B. Samstag oder an einem Dienstleistungsabend möglich sind.

Feststellung individueller Faktoren

Der Facharzt für Ästhetische und Plastische Chirurgie stellt individuelle Faktoren fest, die die zu verwendende OP-Methode beeinflussen.

Es werden so weit wie möglich narbensparende Operationstechniken eingesetzt.

Auf dem Markt werden 3 verschiedene Operationsarten angeboten:

Grundsätzlich werden drei verschiedene Operationsmethoden der Schweißdrüsenabsaugung angeboten:

1.) Absaugen der Schweißdrüsen

Vor der Operation wird eine große Menge einer Tumeszenzlösung unter die Haut gespritzt. Die Haut hebt sich von dem darunter liegenden Gewebe ab und die Schweißdrüsen werden ohne Sichtkontrolle mit Kanülen abgesaugt.

2.) Herausschneiden der Schweißdrüsen (Excision)

Ein Teil der Haut, welche die Schweißdrüsen enthält, wird herausgeschnitten. Die Hautränder werden angehoben und die verbleibenden Schweißdrüsen werden entfernt Anschließend wird die Haut wieder durch eine Defektdehnung wieder verschlossen.

3.) Die Saugkuretage - Abschaben der Schweißdrüsen

Eine neue Behandlungsform des übermäßigen Schwitzens im Achselhöhlenbereich (Hyperhidrosis axillaris) ist die Saugkuretage. Sie ist eine Mischung aus Absaugung und Abschabung. Dabei werden mit einer speziellen Kanüle auf der einen Seite die Schweißdrüsen abgesaugt - auf der anderen Seite werden die heranführenden Fasern des Nervensystems entsprechend unterbrochen.

Die einzelnen Verfahren können im Einzelfall noch durch die Methode der Absaugung variiert werden (z. B. durch das WAL-Verfahren).

Das für Sie passende Verfahren richtet sich nach Ihren individuellen Voraussetzungen und dem gewünschten Zielergebnis.

Bei einer persönlichen Beratung werden Ihnen die unterschiedlichen Methoden und die jeweiligen Vor- und Nachteile erklärt. Weiterhin werden alle möglichen Komplikationen und Risiken mit Ihnen durchgesprochen.

 

Unsere auf das Thema Entfernung der Schweißdrüse spezialisierten Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie finden Sie in:


Moderne Wellness - Entfernung der Schweißdrüse vom Facharzt
Hotline und Terminvereinbarung für Ihre Entfernung der Schweißdrüse vom Facharzt:  0800 - 678 45 65